jetzt-gewaltfrei-osnabrück.de
jetzt-gewaltfrei-osnabrück.de

Osnabrücker GfK Samstage

 

Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg

tiefer kennenlernen, üben, erfahren

 

Thementage – bunt gewürfelt.

Jeden ersten Samstag im Monat, ab September 2022

jeweils von von 9.30  bis 16.30 Uhr

einzeln oder im Paket buchbar

Kosten: pro Tag 80€, Ermäßigungen:

5 Tage als Paket: 360€

10 Tage als Paket: 690€ (anerkannt für Bildungsprämie)

Ort:  ZEGOS, Hasestr.63, 49074 Osnabrück

Einige der Tage finden in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenen Bildungsstätte EEB Osnabrück statt.

 

Diese Seminartage sind konzipiert für Menschen die GfK schon kennengelernt haben und ihre Fähigkeit, es im Alltag für sich zu nutzen, vertiefen möchten.

 

Auch für Interessierte, die GfK noch nicht kennen, ist die Teilnahme an den Thementage möglich.

Vor den Tagen wird jeweils eine Stunde vor Seminarbeginn eine Kurz-Übersicht der GfK angeboten. Im Verlauf des jeweiligen Seminartags sind lediglich die jeweils relevanten Grundlagen ein Teil des Inhalts.

 

Es gibt die Möglichkeit die Themen gemeinsam als Gruppe, in Partner- und Einzelübungen zu erforschen und zu erfahren. Wer möchte kann mit eigenen  Beispielen arbeiten. Neben kleinen Informamtionseinheiten zum Thema und Rollenspielen, gibt es Bewegungseinheiten, z.B. tanzen, spielen und auch Meditationen – je nach Wunsch und Bereitschaft der Teilnehmer. Ich freue mich darauf, dass Gemeinschaft entsteht und einen Rahmen, der Freude, Entwicklung, Lernen und Selbsterfahrung ermöglicht.

 

 

 

Der erste

Samstag im Oktober

01.10.22

 

Eigene Bedürfnisse als Kraftquelle.

 

 

 

Bin ich mir selbst wichtig? Wie wichtig kann ich andere  nehmen, ihnen etwas geben, wenn ich mich selbst vergesse? Auf die eigenen Bedürfnisse hören, darauf achten, was ich selbst brauche und was mir wirklich am Herzen liegt, gibt Energie und Lebensfreude. Es stärkt auch die Kraft anderen etwas zu geben. „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ Sich den eigenen Bedürfnissen zuwenden, sie als Antriebskräfte und Ressourcen erkennen, Wege entdecken sie zu achten und zu nähren. Die Schönheit der Bedürfnisse und ihre Energie bewusster wahrnehmen.

- Ein Bewusstsein entwickeln für die eigenen Bedürfnisse

- Ihre Qualität und Energie spüren - jenseits von erfüllt oder unerfüllt.

- Verantwortung für die eigenen Gefühle übernehmen, Selbst - Ermächtigung   und Wirksamkeit.

- Aufmerksamkeit für die eigenen Kraftquellen - neue Wege finden.

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenen Bildungsstätte Osnabrück (EEB).

 

 

 

 

Der erste

Samstag im November

04.11.22

 

Wut Energie in kraftvolle Handlungsenergie verwandeln.

 

 

- Das eigene Wutempfinden erkunden.

- Welche hilfreiche Absicht verbirgt sich hinter der Wut?

- Wie kann Wutenergie als kraftvolle produktive Handlungsenergie genutzt

  werden?

- Das Ärger Tanzparkett nach Bridget Belgrave und Gina Laurie

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminar - 2 Tage:

"Vom verbalen Schlagabtausch zum friedlichen Dialog."

04.11. bis 05.11.22

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Der erste

Samstag im Dezember

03.12.22

 

Mitfühlend verstehen - Empathie schenken.

 

 

 

–  In schwierigen Situationen da sein, mit offenem Herzen Menschen begleiten die in Not sind. Die richtigen Worte finden, ohne sich zu verbiegen. In manchen Situationen, besonders dann, wenn jemand in Not ist, möchte man gerne beitragen und einfach für den anderen da sein. Hier bietet die wertschätzende Kommunikation eine besondere Form des mitfühlenden Verstehens an, die Empathie. Hierbei geht es darum, nicht zu werten, keine Ratschläge zu geben auch kein Mitleid, sondern den Anderen einfach ein Stück zu begleiten. Dabei ist es möglich Bewertungen als Ausdruck der Not zu verstehen und zu übersetzen in die dahinterliegenden Gefühle und Bedürfnisse. Dadurch wird die Annahme dessen was ist und auch Verbindung in jeglicher Hinsicht erleichtert. Empathie erleichtert auch in Verbindung zu kommen mit Menschen, mit denen man einen Konflikt hat, oder die sich entfernt haben. Im Seminar wird das Konzept der Empathie erläutert und mit eigenen Beispielen ausprobiert.

- Erst Selbsteinfühlung, dann Einfühlung für andere.

- Was ist Empathie nach Definition der GfK?

- Zuhören ohne Bewertung, um zu verstehen - heißt nicht einverstanden sein.

- Empathie als Weg zu mir selbst und zum Anderen - üben und erfahren.

- Auf eigene Beziehungen schauen.

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der EEB Osnabrück.

 

 

Der erste

Samstag im Januar

07.01.23

 

Mit Klarheit und Wertschätzung eigene Grenzen erkennen und wahren oder: der "Giraffenschrei."

 

Bei der Arbeit, wie auch im privaten kommt es gelegentlich vor, dass Situationen sich zuspitzen. Es drohen eigene Werte oder Kapazitäten überschritten zu  werden und eine schnelle ist Klärung nötig. Oder es scheint plötzlich klar, dass etwas unhaltbar ist – aber wie ist es möglich eigene Grenzen deutlich und gleichzeitig wertschätzend auszudrücken? Im Seminar geht es darum:

- Sich der eigenen Grenzen bewusster werden

- Neue Wege sich auszudrücken entdecken und ausprobieren

- Erkunden, welche Bedürfnisse stehen hinter meinen Grenzen stehen.

- Mit mir selbst besser in Verbindung kommen und zu mir zu stehen.

- Sich der eigenen Grenzen bewusster werden

- Neue Wege sich auszudrücken entdecken und ausprobieren

- Welche Bedürfnisse stehen hinter meinen Grenzen?

- Mit mir selbst besser in Verbindung kommen und zu mir stehen.

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der EEB Osnabrück.

 

 

 

 

Der erste

Samstag im September

04.02.23

 

 

 Meinem inneren Kind einfühlsam zuhören.

 

 

Das innere Kind als Bild, um mit meinen verletzten Anteilen in Kontakt zu kommem und sie liebevoll willkommen zu heißen.

- GfK mit dem inneren Kind kennenlernen, erfahren, erleben.

- Die zwei Tücher Übung.

- Eigene Trigger Momente näher betrachten.

- Früher schmerzliche, unerfüllte Bedürfnisse sehen, anerkennen.

- Dem inneren Kind ein Bild, eine Erfahrung vom erfüllten Bedürfnis geben.

 

 

 

 

Der erste

Samstag im März

04.03.23

 

Leute, wir müssen reden! – Veränderungsprozesse  konstruktiv gestalten.  

 

 

Zielgruppe für dieses Seminar sind Menschen, die sich zurzeit in besonderen Veränderungsprozessen befinden. Inhaltlich geht es darum Veränderungsprozessen, die im Alltag einfach passieren, Raum zu geben. Bewusst wahrzunehmen, was genau passiert, welche Auswirkungen da sind, und wie es den Beteiligten damit geht.  Ob die geplanten oder eingeschlagenen Richtungen mit dem übereinstimmen, was die tiefen Anliegen der Menschen und Erfordernisse der Situation sind. Kreative Möglichkeiten erkunden, die für alle passen und Gestaltungsspielräume entdecken.

 

Am 11.03.2022 schließt sich ein weiterer Termin zu diesem Thema an, der speziell für leitende Haupt- und Ehrenamtliche in Kirche und Gemeinde konzipiert ist und in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenen Bildungsstätte Osnabrück (EEB) stattfindet.

 

 

 

Der erste

Samstag im April

01.04.23

 

"Sieben Elemente der                           Selbstheilung"                             

 

mit Gastreferent Volkmar Richter

 

Mehr Entspannung, Tatkraft und Lebensfreude.

- Ein GfK Transformationsprozess nach Robert Gonzales,

der dabei hilft "Unangenehmes" im Leben anzunehmen (nicht hinzunehmen!) und in die daunterliegenede Lebenskraft der Bedürfnisse umzuwandeln.

- Dadurch kann das "Unangenehme" von ganz normalem Alltagsfrust, bis hin zu seelischen Verletzungen, für persönliches Wachstum genutzt werden.

 - Bewertende Gedanken erkennen und überprüfen, damit verbundene Gefühle wahrnehmen und annehmen, sich mit der Sehnsucht die dahinter steckt verbinden.

Gastreferent: Volkmar Richter, GfK Trainer aus Herne:

www.gfk-lebensfreude.de

Ich habe Volkmar eingeladen, weil ich erlebt habe, dass er mit dem Prozess den er anbietet mit Leichtigkeit tiefe Heilungsprozesse anstoßen kann. Davon durfte ich selbst viele mal profitieren - dafür bin ich ihm sehr dankbar!

 

 

 

Der erste

Samstag im Mai

06.05.23

 

 Konflikte bewusster wahrnehmen -  Mediation kennenlernen und erproben.

 

 

Konflikte beeinträchtigen das Miteinander, sie schwingen oft unterschwellig mit. Wie gehe ich mit Konflikten um?

 Hier lernen sie eine Möglichkeit kennen, wie man in Konflikten zur Klärung beitragen kann, die Mediation. Mediation bedeutet: Vermittlung im Konflikt durch eine neutrale (allparteiliche) Person.

Die gewaltfreie Kommunikation ist  dabei eine wichtige Grundlage, sie wird als Unterstützung in der Mediation eingesetzt.

Vorwürfe und Schuldzuweisungen können übersetzt werden, in die zugrunde liegenden Bedürfnisse, das ermöglicht gegenseitiges Verstehen.

Es wird klar, dass jeder der Konflikt Beteiligten einen guten Grund für seine Sichtweise hat.

Im Seminar gibt es die Möglichkeit die Rolle des Mediators kennenzulernen und auszuprobieren.

„Ist der Kontakt wiederhergestellt, findet uns die Lösung.“ Marshall B. Rosenberg

 

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der EEB Osnabrück.

 

 

 

Der erste

Samstag im Juni

03.06.23

 

"Vom Teufelskreis zum Giraffentanz"  

Konflikte achtsam lösen.

 

 

-  Mich selbst in einem Konflikt bewusster wahrnehmen.

- Was sind meine typischen Reaktionsweisen?

- Wenn ein Streit sich anbahnt innehalten und mich selber spüren.

- Wahrhaftig und wertschätzend äußern was mir wichtig ist.

- Typische Reaktionen reflektieren verstehen und verwandeln.

- eigene Konfliktmuster verstehen lernen

 

 

 

Der erste

Samstag im Juli

01.07.23

Samstag

 

Wertschätzung für mich und andere - auf Augenhöhe, statt Lob von oben herab.

 

 

Wertschätzung  für mich und andere – auf Augenhöhe, statt Lob von oben herab.  Wertschätzung kann ein Schatz im Alltag sein, mit dem man sich selbst und auch anderen Kraft und Freude schenkt. Die  wertschätzende Kommunikation unterscheidet Wertschätzung und Lob. Beim Loben oder Tadeln stellt man sich sozusagen über den anderen und beurteilt, ob der andere etwas gut oder schlecht gemacht hat. Beim Ausdrücken von Wertschätzung geht es darum zu sagen, welchen Beitrag der andere zum eigenen Leben gegeben hat, welche Gefühle und Bedürfnisse genährt wurden – das trägt zu Verbindung bei. An diesem Tag geht es auch darum die Wertschätzung für sich selbst zu nähren und Wege zu erkunden, sie mehr in das eigene Leben einzuladen. Wie spreche ich innerlich zu mir selbst? Oft hat man harsche Worte der Kritik und innerliche Gedankenkreise, die nicht wohltuend sind. Hier geht es darum einen Blick darauf zu werfen, wo man sich selber schätzt und seine Stärken hat. Mehr ins Bewusstsein zu holen, was gut läuft und wo Bedürfnisse erfüllt sind.

- Erfüllte Bedürfnisse in meinem Körper spüren, bewusster wahrnehmen.

- Wertschätzung für mich selbst kultivieren als Kraftquelle im Alltag

- Wertschätzung verbindend ausdrücken, im Gegensatz zu Lob

Das Seminar findet statt in Kooperation mit der EEB Osnabrück.

 

 

Der erste

Samstag

 

 

Mehr Raum und Zeit für mich selbst – Selbsteinfühlung in den Alltag integrieren.

 

 

- Die Verbindung zu mir selbst stärken.

- Meine Gefühle als sensible weise Wegweiser erkennen.

- Täglich - mehr Bewusstsein für das was mir wichtig ist.

- Meinen Körper bewusster spüren und mit einbeziehen.

- Wenn ich in Verbindung mit meinen Bedürfnissen bin, fließt meine Kraft.

 

jetzt-gewaltfrei-osnabrück.de      

Silvia Klose


Möserstr. 14
49565 Bramsche

Rufen Sie einfach an unter

 

05468/1827

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular. Zu finden in  unter "Kontakt".

Druckversion | Sitemap
© jetzt-gewaltfrei-osnabrück.de